Standortpolitik - Position

26.09.2018

Handel fordert saubere Luft und attraktive Innenstädte ohne Fahrverbote

In der Debatte um Dieselfahrverbote sieht der Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, die Zukunft der Innenstädte in Gefahr. In einem Brief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer macht er deutlich, dass saubere Luft zwingend zu attraktiven Stadtzentren gehört. Gleichzeitig dürften aber nicht Verbraucher und Innenstadthändler die Zeche für die Versäumnisse der Autoindustrie bezahlen. „Wir brauchen eine Lösung, die unsere Innenstädte weiterhin als vitale Orte der... mehr >>

Kategorie: Position

23.08.2018

City-Maut und Fahrverbot: Innenstadt in Gefahr

Ein Kommentar von Michael Reink, HDE-Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitk mehr >>

Kategorie: Position

23.08.2018

Gute Logistik für lebenswerte Innenstädte

Gemeinsames Ziel des Deutschen Städtetages (DST), des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), des Handelsverbandes Deutschland (HDE) und des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK) ist es, lebenswerte Städte und Gemeinden zu erhalten, in denen eine gute Versorgung der Bevölkerung gesichert wird. Dazu müssen Kurier-, Express- und Paket-Verkehre (KEP) stadtverträglich und so effizient wie möglich abgewickelt werden. Um dies mit vereinten Kräften zu realisieren, haben die Spitzenverbände... mehr >>

Kategorie: Stadt & Handel

14.06.2018

Europäische Staugebühren gefährden Innenstädte

In Plänen des europäischen Parlaments zur Einführung einer streckenbezogenen Pkw-Maut sieht der Handelsverband Deutschland (HDE) eine Gefahr für den innerstädtischen Einzelhandel und die Vitalität der Stadtzentren. „Das Vorhaben einer Staugebühr kommt einer City-Maut gleich. Autofahrer würden zusätzlich belastet, ohne dass echte Alternativen geschaffen werden. Die Bürger stehen ja nur deshalb im Stau, weil es nicht ausreichend gleichwertige Ausweichmöglichkeiten beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr... mehr >>

Kategorie: Position

11.10.2017

Ladesäulen für Elektroautos: Praktikable Vorgaben für Ausbau gefordert

Der Handelsverband Deutschland (HDE) warnt in einem aktuellen Brief an das Bundeswirtschaftsministerium vor zu ehrgeizigen Vorgaben aus Brüssel beim Aufbau eines Ladenetzes für Elektroautos auf Einzelhandelsparkplätzen. Hintergrund ist das EU-Verfahren zur Änderung der Gebäudeeffizienzrichtlinie. Die EU möchte damit den Handel zum Aufbau von E-Ladepunkten an jedem zehnten Parkplatz verpflichten. „Schon die bereits bestehenden Ladepunkte sind nicht ausgelastet. Es sind noch zu wenige Elektroautos auf der... mehr >>

Kategorie: Energie & Energieeffizienz

04.09.2017

BGA, DIHK, HDE und ZDH: Fahrverbote sind nicht die Lösung

„Wir unterstützen ausdrücklich die Bemühungen von Bundesregierung, Ländern und Automobilherstellern, drohende Fahrverbote zu verhindern. Bis jetzt sind die Anstrengungen aber noch nicht ausreichend. Es müssen jetzt konzertierte Maßnahmen ergriffen werden, dann können die meisten Städte die Luftqualitätsstandards bis 2020 auch ohne Fahrverbote einhalten. Deshalb sollten die aktuellen Bemühungen nun intensiviert und insbesondere in den Städten zügig aufgegriffen werden.” Dies erklärten BGA-Präsident Anton F.... mehr >>

Kategorie: Position

23.08.2017

Vor der Bundestagswahl: Innenstädte stärken

Vor der Bundestagswahl im September fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) die Politik auf, die Innenstädte als attraktive Anziehungspunkte zu stärken und die Erreichbarkeit zu sichern. Insbesondere für die Handelslagen in Klein- und Mittelstädten sowie im ländlichen Raum müsse dringend gehandelt werden. „Städte müssen bei der Entwicklung ihrer Innenstädte die bauliche Gestaltung in den Blick nehmen. Das Thema Baukultur sollte bei den Kommunen und beim Handel ein Leitmotiv der Innenstadtgestaltung... mehr >>

Kategorie: Position

Treffer 1 bis 7 von 16
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-16 Nächste > Letzte >>
 
 
© 1946 – 2018 Handelsverband Nord

www.hvnord.de verwendet Cookies, um den Besuchern den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie hier Ich stimme zu