10.01.2014
Von: gri

Tarifabschluss im Einzelhandel Schleswig-Holstein

 

Am heutigen Tag wurde nach der 3. Verhandlungsrunde für die ca. 90.000 Beschäftigten im Einzelhandel in Schleswig-Holstein ein Tarifabschluss erzielt.

Die Tarifentgelte werden ab dem 1.8.2013 um 3 % und ab dem 1.5.2014 um weitere 2,1 % erhöht. Der Abschluss hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

Zusätzlich konnten notwendige Anpassungen an das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vereinbart werden sowie neue Regelungen für Warenverräumtätigkeiten. Für eine grundsätzliche Weiterentwicklung der Tarifverträge wurden konkrete Prozessschritte vereinbart. Damit ist die Erarbeitung einer neuen Entgeltstruktur das nächste gemeinsame Verhandlungsziel.

„Wir haben mit den AGG-Anpassungen einen Restanten aus der letzten Tarifrunde erledigen können und einen Kompromiss zur Beilegung des Tarifkonfliktes gefunden“, erklärt Dierk Böckenholt, Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Nord e.V.. „Gleichzeitig“, so Böckenholt weiter, „gehen wir davon aus, dass der Einstieg in echte Verhandlungen zur Reform der Entgeltregelungen gelungen ist, für deren Erarbeitung mehr Zeit gebraucht wird.“

V.i.S.d.P.
Dierk Böckenholt
Hauptgeschäftsführer
Einzelhandelsverband Nord e.V.


 
 
© 1946 – 2017 Handelsverband Nord

www.hvnord.de verwendet Cookies, um den Besuchern den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie hier Ich stimme zu