12.09.2017
Von: bo.

Tarifabschluss im Einzelhandel Schleswig-Holstein

 

Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen 2017 für die Beschäftigten des Einzelhandels in Schleswig-Holstein endete heute mit einem Abschluss. Folgende Einigung kam zustande:

  • 24 Monate Laufzeit

  • Erhöhung aller Entgeltgruppen zum 1.7.2017 um 2,3%

  • weitere Erhöhung aller Entgeltgruppen zum 1.5.2018 um 2,0%

  • wieder in Kraft setzen des TV über die Warenverräumung im Einzelhandel

  • Einmalzahlung von 50 EUR für Vollzeitarbeitnehmer am 30.4.2018 (Ende des 1. Tarifjahres); Azubis erhalten 25 EUR; Teilzeitarbeitnehmer erhalten die Einmalzahlung anteilig.

„Das erzielte Ergebnis ist ein Kompromiss, den wir aus Sicht der Arbeitgeber noch vertreten können. Die Ausgangsforderung lag bei mehr als 6 % für eine Laufzeit von zwölf Monaten”, resümiert Carsten Koch, Vorsitzender der Arbeitgeber-Kommission. „Wir haben uns auf der Arbeitgeberseite zunächst sehr schwer getan, erneut die alten Entgelttabellen zu erhöhen ohne strukturelle Verbesserungen zu erreichen. Die Friedenspflicht ist jetzt bis zum Frühjahr 2019 wieder hergestellt. Wir appellieren an ver.di, gemeinsam mit uns die Zeit für die dringend notwendige Tarifreform zu nutzen, um 2019 auf einem modernen Tarifwerk aufzusetzen”, so Koch weiter.

V.i.S.d.P.

Dierk Böckenholt
Hauptgeschäftsführer


 
 
© 1946 – 2017 Handelsverband Nord

www.hvnord.de verwendet Cookies, um den Besuchern den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie hier Ich stimme zu