02.08.2017
Von: tb

Existenzgründerpreis der Ostsee-Zeitung 2017

 

Die OSTSEE-ZEITUNG lobt zum 15. Mal den mit insgesamt 11000 Euro dotierten Existenzgründerpreis (OZ-Existenzgründerpreis) aus.

Innovative, mutige Jungunternehmer aus ganz Mecklenburg-Vorpommern sind aufgefordert, sich mit ihrem Unternehmen zu bewerben. Gesucht werden engagierte Selbstständige und ihre interessanten Geschäftsideen, innovative Dienstleistungen und neue Produkte für den Export und den heimischen Markt.

Erstmalig werden vier Preise vergeben: der mit 5000 Euro dotierte „OZ-Existenzgründer” 2017 sowie die Sonderpreise „Mut zur Selbstständigkeit”, gestiftet von der Creditreform von der Decken KG in Rostock, und „Interessante Gründerstory”, gesponsert von den Volks- und Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern. Die beiden Sonderpreise sind mit je 2000 Euro dotiert.
Neu dieses Jahr hinzugekommen ist der "Nachfolgepreis". Ebenfalls mit 2000 Euro dotiert und von der Industrie- und Handelskammer zu Rostock gestiftet.

Zur Teilnahme berechtigt sind alle Jungunternehmen, die ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben, vor dem 1. Juni 2016 gegründet wurden und nicht älter als fünf Jahre sind.

Bewerbungsschluss: 17. September 2017

Weiter zum Bewerbungsformular:

                         • Die OZ sucht innovative Existenzgründer


 
 
© 1946 – 2017 Handelsverband Nord

www.hvnord.de verwendet Cookies, um den Besuchern den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie hier Ich stimme zu