Betrieb & Finanzen - Rundfunk, Fensehen & GEMA

08.08.2016

GEMA ändert Organisationsstruktur – ab sofort ausschließlich Kontakt über GEMA-Kundencenter

Die GEMA hat als Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte ihre Organisationsstrukturen verändert, um zukünftig noch effektiver und einheitlicher arbeiten zu können. Seit dem 1.7.2016 sind alle Anfragen von Musiknutzern rund um die Themen Lizenzierung, Musikaufführungen und Musikwiedergaben (Anmeldungen, Einreichung von Musikfolgen, Nachfragen, Beschwerden etc.) zentral an das Kundencenter der GEMA zurichten: Post: GEMA, 11506 BerlinTel.: 030 – 588 58 999Fax: 030... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

17.06.2015

Rundfunkbeitrag: Handel fordert Anpassungen

Vor dem morgigen Treffen der Ministerpräsidenten fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) Änderungen bei den Regelungen zum Rundfunkbeitrag. „Das bestehende Beitragssystem ist für den Einzelhandel teuer und ungerecht. Es wird den Anforderungen an ein zukunftsfähiges Finanzierungsmodell nicht gerecht”, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Beitragssprünge gegenüber der alten Rundfunkgebühr - teilweise von mehreren hundert Prozent - träfen nicht nur große, sondern auch zahlreiche mittelständische... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

13.05.2014

Rundfunkbeitrag: Ungerechtigkeiten beseitigen

Vor dem Hintergrund einer aktuellen Rechtsprechung vom heutigen Tage bezieht der Handelsverband Deutschland (HDE) für den Einzelhandel Stellung: Der Handelsverband Deutschland (HDE) hält auch nach der heute abgewiesenen Klage vor dem Verfassungsgerichtshof in Rheinland-Pfalz an seiner Kritik am Rundfunkbeitrag fest. Geklagt wurde unter anderem gegen die Benachteiligung von Unternehmen mit mehreren Standorten. „Die geltenden Regelungen sind unausgewogen und treffen vor allem Unternehmen mit mehreren... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

12.03.2014

Rundfunkbeitrag: allgemeine Beitragssenkung verfehlt

Der Handelsverband Deutschland (HDE) kritisiert im Pressedienst des Handels die aktuellen Pläne der Ministerpräsidenten der Länder zur Verwendung der Mehreinnahmen aus dem neuen Rundfunkbeitrag: „Wenn die Länder tatsächlich eine allgemeine Senkung des Rundfunkbeitrages um 73 Cent beschließen, geschieht dies auf dem Rücken der Unternehmen, die mit der Reform besonders stark belastet wurden,” kritisierte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, die Pläne der Ministerpräsidenten... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

30.01.2014

Rundfunkbeitrag: Handel und Handwerk fordern Nachbesserungen

Der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sehen bei den Regelungen zum Rundfunkbeitrag weiterhin dringenden Nachbesserungsbedarf. In einem gemeinsamen Brief (aufrufbar nach Login/Anmeldung auf www.ehv-nord.de ) an die Vorsitzende der Rundfunkkommission, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, machen HDE-Präsident Josef Sanktjohanser und ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer deutlich, dass sich seit der Neuregelung der Rundfunkfinanzierung Teile der Wirtschaft –... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

03.01.2014

Senkung des Rundfunkbeitrages: Tropfen auf den heißen Stein

Die geplante Senkung des Rundfunkbeitrages ab Januar 2015 wird vom Handel grundsätzlich begrüßt. Allerdings, so Dierk Böckenholt, Hauptgeschäftsführer beim Einzelhandelsverband Nord, könne von einer spürbaren Reduzierung der Mehrbelastung für Unternehmen keine Rede sein. Böckenholt: „Es ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Was wir jedoch brauchen, ist eine schnelle Entlastung der Betriebe, die durch die GEZ-Novelle ungerechtfertigt belastet werden. Es gibt viele Einzelhandelsunternehmen,... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

18.04.2013

Presseberichte: Rewe prüft Klage gegen Mehrbelastung bei Rundfunkgebühren

Wie das Handelsblatt kürzlich berichtete, appeliert die Rewe-Gruppe an die Bundesländer noch vor der Bundestagswahl in diesem Jahr eine Reform des derzeitigen Rundfunkgebührenmodells in die Wege zu leiten. Das aktuelle Rundfunkgebührenmodell hält das Unternehmen für verfassungswidrig. Gegen die unzulässige Gebührenmehrbelastung würden derzeit rechtliche Schritte geprüft, die das Lebensmittelunternehmen noch in diesem Jahr einleiten möchte. Weitere Informationen: „Rewe fordert Senkung der... mehr >>

Kategorie: Rundfunk- & TV-Gebühren

Treffer 1 bis 7 von 13
<< Erste < Vorherige 1-7 8-13 Nächste > Letzte >>
 
 
© 1946 – 2017 Handelsverband Nord

www.hvnord.de verwendet Cookies, um den Besuchern den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie hier Ich stimme zu