Betrieb & Finanzen - Position

24.11.2016

Bundestagswahl 2017: Was für Deutschland und den Handel jetzt wichtig ist

Der Handelsverband Deutschland tritt mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 für die Stärkung der Kaufkraft und mehr Freiräume für Investitionen ein. „Ein starker Einzelhandel ist ein wichtiger Motor unserer Wirtschaft. Damit der Handel eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft bleiben kann, muss die Politik aber die notwendigen Rahmenbedingungen für eine langfristig stabile Kaufkraft und für Investitionen schaffen”, so HDE-Präsident Josef Sanktjohanser. Deshalb müssten insbesondere Privathaushalte und... mehr >>

Kategorie: Position

16.11.2016

Deutscher Handelskongress: HDE-Präsident fordert Freiraum für Investitionen

Beim Besuch der SPD-Generalsekretärin Katarina Barley auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin machte HDE-Präsident Josef Sanktjohanser deutlich, dass die Handelsunternehmen mehr Freiräume für Investitionen brauchen. Außerdem forderte er eine fairere Verteilung der Kosten für die Energiewende. „Die wirtschaftlichen Erfolge der letzten Jahre sind beileibe keine Selbstläufer. Wir sind mittendrin in gewaltigen Umbrüchen, die uns noch lange beschäftigen werden”, so Sanktjohanser. Die Einzelhändler... mehr >>

Kategorie: Position

01.12.2015

Energiepolitik: Verordnung zu abschaltbaren Lasten nicht verlängern

Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) und der Handelsverband Deutschland (HDE) kritisieren in einem offenen Brief an Bundestagsabgeordnete die geplante Verlängerung der Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren Lasten (AbLaV). „Die Bundesnetzagentur hat dieses Instrument in einer Analyse als wirkungslos bezeichnet und eindeutig empfohlen, es auslaufen zu lassen”, betonen bne-Geschäftsführer Robert Busch und HDE-Geschäftsführer Kai Falk. Im Markt seien wesentlich effizientere Möglichkeiten... mehr >>

Kategorie: Energie & Energieeffizienz

22.10.2015

EEG-Umlage: Faire Kostenverteilung gefordert

Angesichts der am 15. Oktober 2015 bekanntgegebenen Erhöhung der EEG-Umlage wird eine faire Verteilung der Kosten für die Energiewende immer wichtiger. Überproportional belastet werden derzeit die Privatverbraucher und viele Handelsunternehmen. „Der erneute Anstieg der EEG-Umlage führt dazu, dass der Handel im nächsten Jahr weit über zwei Milliarden Euro für den Ausbau erneuerbarer Energien ausgeben muss”, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Damit trage die Branche mehr als zehn Prozent der... mehr >>

Kategorie: Energie & Energieeffizienz

23.09.2015

Kraft-Wärme-Kopplung: Teurer und ungerechter Gesetzentwurf

Der Handelsverband Deutschland (HDE) sieht durch den heute im Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-G) zusätzliche Belastungen in Höhe von über 100 Millionen Euro auf den deutschen Einzelhandel zurollen. „Die Mehrkosten für die Händler bewegen sich zum Teil im zweistelligen Millionenbereich. Das ist das Gegenteil einer fairen Kostenverteilung”, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Der Vorschlag des Bundeswirtschaftsministeriums sieht eine Verdoppelung des... mehr >>

Kategorie: Position

12.08.2015

Energiewende: Handel und Verbraucher um 1,6 Milliarden Euro entlasten

vzbv und HDE legen Vorschläge für gerechtere Kostenverteilung vor mehr >>

Kategorie: Energie & Energieeffizienz

16.04.2015

Förderung der KWK-Umlage einfrieren

Das Wirtschaftsministerium plant die Ausweitung der Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf eine Milliarde Euro. Für den Einzelhandel würde die Anhebung der Förderung einen Anstieg der KWK-Umlage um das Doppelte auf 175 Mio. € bedeuten. „Bereits jetzt ist der Einzelhandel mit den Kosten für die Energiewende überdurchschnittlich belastet. Während sein Anteil am deutschen Stromverbrauch rund sechs Prozent beträgt, trägt er über zehn Prozent der Ausbaukosten für Erneuerbare Energien”, sagt Lars... mehr >>

Kategorie: Energie & Energieeffizienz

Treffer 1 bis 7 von 24
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-24 Nächste > Letzte >>
 
 
© 1946 – 2017 Handelsverband Nord

www.hvnord.de verwendet Cookies, um den Besuchern den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie hier Ich stimme zu